Worauf ihr bei der Auswahl eurer Hochzeitslocation(s) achten solltet. 8 Tipps von der Hochzeitsfotografin

Euch steht die Auswahl eurer Hochzeitslocation(s) kurz bevor? Als Hochzeitsfotografin bin ich seit vielen Jahren in der ganzen Schweiz für meine Brautpaare unterwegs und habe bereits an vielen Orten fotografiert. Daher weiss ich worauf es bei der Auswahl der Hochzeitslocation(s) ankommt. Diese 8 Tipps sollen euch bei der Auswahl eurer Hochzeitslocation(s) helfen. Damit werden nicht nur ein wunderschönes Fest, sondern auch bezaubernde Hochzeitsfotografien Wirklichkeit! 

1) Kurze Fahrtwege bei der Auswahl der Hochzeitslocation(s)

Wenn möglich versucht die Fahrtwege zwischen den verschiedenen Locations kurz zu halten. So habt ihr mehr Zeit für die Gäste und könnt einen entspannten Tag geniessen! Wenn ihr euch dem Moment voll und ganz hingeben könnt, dann werdet ihr euren Hochzeitstag für immer in wundervoller Erinnerung behalten. Auch entstehen die schönsten Bilder, wenn ihr entspannt seid. Plant für alles also lieber etwas mehr Zeit ein, sodass ihr nicht in Hektik geratet. Sind die Fahrtwege kurz, so könnt ihr euch sogar überlegen die Trauung erst gegen Nachmittag einzuplanen. Ausgeschlafen in den Tag zu starten garantiert gute Laune und eine unvergessliche Party bis in die frühen Morgenstunden ist sicher. 

2) Das Essen

Auswahl Hochzeitslocation Essen

Ein ausgezeichnetes Essen ist entscheidend für ein unvergessliches Hochzeitsfest: An ein gutes oder schlechtes Essen werden sich eure Gäste noch Jahre später zurückerinnern. Daher ist es wichtig, dass ihr vom Essen und dem Service absolut überzeugt seid, wenn ihr euch für eine Hochzeitslocation entscheidet. Wenn möglich geht also vorab einmal dort essen, folgt Empfehlungen und/oder lest Bewertungen. Da das Probeessen i.d.R erst nach der Buchung erfolgt solltet ihr dieses nicht abwarten. 

3) Die Beratung

Lasst euch von den Hochzeitslocations beraten und versucht eine möglichst genaue Vorstellung davon zu erhalten wie euer Tag dort aussehen würde! So erkennt ihr auch, wie viel Erfahrung die Locations haben und ob sie für euch kompetente Partner darstellen, die eure Träume Wirklichkeit werden lassen. Überlegt euch bereits vor dem Termin möglichst genau welche Wünsche und Vorstellungen ihr an euren Tag habt. So könnt ihr direkt die Reaktion prüfen und seht, ob man auf eure Wünsche eingeht oder eher nicht.

4) Das Wetter

Hochzeit Lazariterkirche Gfenn

Entscheidend ist, dass eure Locations auch für eine Schlechtwetter-Situation gewappnet sind. Dies für den Fall, dass es euch nicht möglich sein sollte draussen zu feiern. Diese Lösung sollte für euch zufriedenstellend sein. So könnt ihr euch entspannt auf euren Hochzeitstag freuen, ohne jeglicher Sorge wegen des Wetters. Sich auf gutes Wetter zu verlassen kann ich nicht empfehlen: Dies kann zu einer grossen Enttäuschung führen und dieses Risiko solltet ihr an so einem wichtigen Tag nicht eingehen. 

Achtet bei der Auswahl der Locations auch darauf, dass es in der Nähe ein schönes Plätzchen für ein Brautpaarshooting gibt. Auch hier sollte eine gute Option für gutes und schlechtes Wetter vorhanden sein.

Brautpaarshooting Treppenstufen Isole di Brissago

Bei schönem Wetter eignen sich folgende Locations:

  • Innenhöfe
  • Gebäude mit eindrücklichen Fassaden und Türen
  • Weite Felder
  • Angrenzende Waldränder
  • Offene Lichtungen
  • Treppenstufen

Für Schlechtwetter-Situationen haltet Ausschau nach:

  • Arkaden
  • Überdachungen zum Unterstehen (im Idealfall mit hellem Untergrund und hellen Wänden)
  • Indoor-Räumlichkeiten (möglichst mit grossen Fenstern)

Es braucht für das Brautpaarshooting keine grosse Varietät an Locations: Es sollte aber zumindest einen schönen Ort für jede Wetter-Situation in der Nähe eurer Location geben.

5) Das Hochzeitskonzept

Ideal ist es wenn euer Hochzeitskonzept von der Farbgebung und dem Stil auf die Hochzeitslocations abgestimmt sind. Solltet ihr bereits von Anfang an ein ganz bestimmtes Konzept im Kopf haben, so prüft ob die gewünschten Hochzeitslocations dazu passen. Zur Erstellung eines Hochzeitskonzepts legt am besten ein Pinterest Board an. Nach dem Entscheid für eine Location könnt ihr Bilder von dieser hochladen. So könnt ihr sicherstellen, dass ihr einen konsistenten Look entwickelt. 

Hier geht’s zu meinem Pinterest Account und einigen Inspirationen: https://www.pinterest.com/vpfineart/

Wie du ein Hochzeitskonzept mit Pinterest erstellen kannst? Dazu findest du mehr unter dem folgenden Blogbeitrag:

6) Helle Räumlichkeiten

Auswahl Hochzeitslocation grosse Fenster Isole di Brissago

Damit lichterfüllte und romantische Fine Art Fotografien entstehen können sind helle Räumlichkeiten optimal. Im Idealfall mit grossen Fenstern und hellen Wänden. 

7) Raumfarben

Auswahl Hochzeitslocation natürliche Farbtöne

Natürliche Raumfarben sind perfekt für natürliche Hauttöne und den zarten Farblook der Fine Art Fotografie. Locations mit grünen oder roten Wänden, ebenso wie Holzwände und dunkle Räume solltet ihr eher meiden wenn euch dieser Bildlook gefällt.

8) Wohlfühlfaktor

Verlasst euch bei der Auswahl eurer Hochzeitslocations auch auf das Bauchgefühl. Dieses wird euch sagen, wenn ihr den richtigen Ort gefunden habt. Der Wohlfühlfaktor ist entscheidend für ein gelungenes Hochzeitsfest!

Fazit

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Tipps Sicherheit zur Auswahl eurer Hochzeitslocation(s) geben. Eine grosse Auswahl an Hochzeitslocations findet ihr übrigens im Branchenbuch von Zankyou. Auch geben dort die Brautpaare Bewertungen zu den Locations ab, was hilfreich für eure Entscheidung sein kann. Da die Top-Locations jeweils frühzeitig ausgebucht sind solltet ihr eure Hochzeitslocation(s) ca. 1.5 Jahre vor eurem Hochzeitsdatum buchen.

Ich wünsche euch bereits ganz viel Spass bei den Besichtigungen und bin sicher, dass ihr mit diesen Tipps eine sehr gute Entscheidung treffen werdet.

Dieser Blogbeitrag könnte euch auch interessieren:

Absenden

Kontakt

Ihr wollt Erinnerungen fürs Leben kreieren? Ich kann es kaum erwarten, euch kennenzulernen!

Es freut mich, dass euch meine Arbeit gefällt! Ihr hört demnächst von mir.

Danke für eure Mail!